Letzte Aktualisierung: 04.09.2017

Über uns

Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen über unser Leben erzählen.

Wir lernten uns am 10.04.1982 auf einer Disco in Viernau kennen. Seitdem begann für uns eine wunderbare Zeit, wie es bei Jungverliebten ganz natürlich ist. Wir versuchten soviel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen, was sich auch nie verändert hat. Leider war das nicht so einfach, da Irene im Schichtsystem arbeitete und ich als Monteur unterwegs war. Trotzdem war es von Anfang die große Liebe, so daß wir uns am 19.06.1982 verlobten und am     23.04.1983 (eine Woche nach Irenes 20.Geburtstag) heirateten. Sicherlich hört oder besser gesagt liest sich das jetzt alles ziemlich nüchtern. Lieber Leser, Sie müssen aber auch bedenken, ich bin kein Romanautor. Jedenfalls war es für uns beide eine herrliche Zeit. Ein paar Tage nach der Hochzeit fuhren wir in die Sächsische Schweiz (mit Vaters gutem"Wartburg").

hochzeit3

Hochzeits- bilder

hochzeit2

Dort waren wir zwar auch schon als Verlobungsreise gewesen, aber es gefiel uns so sehr und in der Umgebung gab es noch viele Sehenswürdigkeiten, die beim ersten Urlaub nicht besucht werden konnten und somit war unsere Hochzeitsreise ein FDGB-Urlaub in dieser schönen Gegend.

Reisebilder

viernau  - 064

Zu dieser Zeit wohnten wir in Viernau, bei den Schwiegereltern. Wer Viernau kennt der weiß auch, daß es eine Karnevalshochburg in Thüringen ist und dies war auch eine Leidenschaft von Irene, die beim Elferratsballett tanzte. Natürlich wollten wir schnellstmöglich unser eigenes "Nest" haben, was damals nicht so einfach war. Letztendlich kauften wir in Zella-Mehlis ein altes Haus und modernisierten es, so daß es im Herbst 1983 erst einmal zu beziehen war. Schritt für Schritt gingen dann weitere Modernisierungen vor sich, bis es soweit war, daß auch für den Nachwuchs die Basis bestand, denn die Arbeit war damals noch sicher und wir hatten ein gutes Einkommen.

wir mit Alex1

Fotos aus der Mehliser Zeit

Viernauer Bilder

Am 05.07.1985 wurde dann unsere Alexandra geboren und am      06.08.1987 kam unser Daniel dazu, so daß wir (unserer Meinung nach) nun eine richtige Familie waren. Leider hatte Daniel von Geburt an eine einseitige Beinverkürzung und auch bei Irene traten, bedingt durch ihre Arbeit, gesundheitliche Probleme auf, so daß sie stationär behandelt werden mußte. Ich war, nach dem Meisterstudium, zu dieser Zeit beim Hochschulstudium in Ilmenau. Dadurch waren es nicht gerade einfache Zeiten für uns, aber mit Hilfe der Eltern und Geschwister haben wir diese Schwierigkeiten geschafft. Dann kam die "Wende" und alle Pläne für unsere Zukunft mußten geändert werden, denn nach dem Studium war ich arbeitslos, da die Betriebe in den bisherigen Formen aufgelöst wurden und letztendlich geschlossen wurden. Irene erging es kurz darauf ebenso. Da diese Entwicklung abzusehen war hatten wir uns schon Gedanken gemacht, wie es dann weitergehen sollte und wagten nun den Schritt in die Selbständigkeit.

Fam. in Viernau

Nach Versuchen in der Versicherungsbranche landeten wir schließlich im Kosmetikvertrieb und eröffneten in unserem Haus ein Büro, nachdem wir viele Tage und Wochenenden in einem Würzburger Büro verbrachten. Auch in dieser Zeit waren wir viel auf die Hilfe der Verwandtschaft angewiesen, was sicherlich jeder der einmal ein Geschäft aufgebaut hat nachvollziehen kann. Obwohl während dieser Jahre der Selbständigkeit wenig Zeit für die Familie war, nutzten wir sie um so intensiver, so daß es trotzdem eine schöne und glückliche Zeit war. (zu den Bildern: Oben-Alexandra staunt über das Blitzlicht, Nebenan-Ein Besuch bei den Schwiegereltern in Viernau mit unserem Patenkind Sindy)

Fotos aus der Zeit der “Wende”

(Nebenan-Daniel an seinem Schuleinführungstag in Elxleben) 1994 verkauften wir unser Haus und zogen nach Elxleben, da wir in Erfurt ein größeres Büro eröffnet hatten. Alexandra und Daniel fanden auch schnell Freunde bzw. Freundinnen und lebten sich schnell ein. Auch die Nachbarschaft war super, so daß wir uns an diese Zeit in Elxleben gerne erinnerten. "Nur" der geschäftliche Erfolg wollte sich nicht einstellen, obwohl wir nach wie vor auch an den Wochenenden im Büro arbeiteten. Alex und Daniel wurden in dieser Zeit durch ein Kindermädchen betreut, was ihnen auch meistens Spaß machte.

Elxlebener Bilder

Alex in Elxl
Dan. in Elxl

Schuleinführungsbilder

Während der Zeit in Elxleben entschlossen wir uns die Operation bei Daniel zur Beinverlängerung durchführen zu lassen, da sich ansonsten weitere gesundheitliche Schäden eingestellt hätten. Insgesamt verbrachte Daniel fast ein Jahr (mit kurzen Unterbrechungen, in denen er auch die Schule im Rollstuhl besuchen konnte) im Krankenhaus. Für uns war es eine schlimme Zeit unseren kleinen "Hans Dampf" mit diesem Gerät am Bein ans Bett gefesselt zu sehen und für ihn war es natürlich noch schwerer.

Trotzdem hat er diese Zeit wunderbar gemeistert. Oftmals war Alexandra lange bei ihm zu Besuch, während wir noch im Büro waren. Sie kümmerte sich so liebevoll um ihr Brüderchen, auch nach der Entlassung, als er wieder laufen lernen mußte, daß wir immer wieder staunten, wie verständnisvoll die Zwei schon waren. 1996 mußten wir dann leider das Haus in Elxleben aufgeben und zogen zu meiner Mutter nach Zella-Mehlis. Alexandra wechselte ans Gymnasium und Daniel holte in diesem Jahr den versäumten Unterricht nach, so daß auch er es schaffte ans Gymnasium in Zella-Mehlis zu kommen.

krankenhaus 2

Daniel im Krankenhaus

zella - 114

Geschäftlich waren diese Zeiten sehr wechselhaft. Ich fuhr weiter nach Erfurt ins Büro und Irene suchte nach einer Anstellung, was natürlich garnicht so einfach war. So mieteten wir in Suhl eine Eisdiele. Leider lief es nicht so wie es sollte, so daß Irene weiter nach Arbeit suchte und nach Kellnerinnentätigkeit und Teilzeitstellen schließlich in Viernau eine Anstellung fand, die ihr gefiel. Somit suchten wir uns in Viernau eine Wohnung, wo wir noch eine schöne Zeit erlebten. Dazu aber mehr auf der nächsten Seite.

wieder in Zella-Mehlis

Seitenanfang

[Willkommen] [Über uns] [Die letzten Monate] [Der Unfall] [Presse] [Die Zeit danach] [Jahre später] [Erinnerung] [Hilfe&Rat] [Für Angehörige] [Literaturtips] [Links] [Weitere Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Fotos] [Impressum] [Hoffnung]